Aktuelles, BFAS

Kurzbericht vom Bundestreffen freier Alternativschulen 2018 in Wülfrath

Wülfrath-Schulgebaeude

Wie großartig ist das denn, dass wir zu 6. zum Bundestreffen fahren konnten und das restliche Team in der Kischu – trotz Krankenstand – den Laden geschmissen hat. Danke!

Petra, Hendrik, Torben und ich sind bereits am Mittwoch nach Wülfrath gefahren, um am Donnerstag einen Tag in der Schule zu hospitieren.

Der Mittwoch begann abends mit einer Einführung in das sehr freie Konzept der Wülfrather.
Die sind eine anerkannte Ersatzschule in freier Trägerschaft mit Grund-, Oberschule und SEKII. Es ist für die Kids also möglich, bis zum Abitur zu bleiben. Alle Prüfungen können im Haus abgenommen werden. Das ist toll und uns ist so deutlich geworden, dass Zeit für eine wirklich individuelle Lernentwicklung genau das ist, was uns fehlt. Nach 4, max. 5 Jahren steht für die Kids bei uns der Übergang an und der meldet sich früher oder später mit Druck. Druck bei euch, ob das Kind denn auch genug lernt, Druck bei uns, weil wir einen guten Übergang ermöglichen möchten.

wuelfrath-schulgebaeude-innen-1

Beeindruckt, bis sprachlos waren wir über die Architektur, die Räume und die vorbereitete Lernumgebung der Schule. Ästhetik pur! Alles sehr ordentlich und sauber, auch weil die Kids tägliche Räum- und Putzdienste übernehmen.
Nachdem wir einen ersten und deutlichen Anflug von Neid überwunden hatten, fiel uns aber auf, was unsere Räume können…nämlich – wenn auch chaotischer-Lebensraum sein, den die Kinder selbstbestimmt einnehmen!

Es war wunderschönes Wetter und über den ganzen Tag (und wohl auch deshalb) wählten (nur) ca. ¼ der Kinder Lernangebote in der Schule. 2/3 der Kinder waren draußen und lernten im Spiel(davon deutlich mehr Mädchen als Jungs in den Lernräumen). Das ist den Wülfrathern besonders wichtig und Prinzip. So waren die Lernsituationen in der Schule sehr konzentriert und ruhig, mit sehr kleinen Gruppen und erfolgten mit liebevoller zugewandter und beeindruckend zurückhaltender Begleitung durch die Lernbegleiter*innen. Die Schule arbeitet nach Ideen von Maria Montessori und dem Prinzip „Hilf mir es selbst zu tun“. Was konnten die Kids (in diesem kurzen Zeitfenster der Beobachtung) durch Erwachsene begleitet tun? In der Schatzkammer Kulturtechniken sehr individualisiert üben, Comics zeichnen, auf englisch backen, Experimente machen, im Atelier nähen/gestalten, im Werkraum arbeiten, im Bewegungsraum Höhlen bauen und draußen spielen.

wuelfrath-schulgebaeude-innen-1

Wir waren angeregt und hatten viel Stoff für Diskussionen.
Was uns beeindruckt hat: die Zurückhaltung der Erwachsenen und die größere Freiheit der Wahl. Was wir vermissten: Das Touchy-Beziehungsgefüge im gemeinsamen Lernen in einer heterogenen Gruppe.

Am Freitag kamen Ina, Wilfried und Detlef an und wir verteilten uns auf viele spannende Workshops im Open Space (das Angebot könnt ihr hier sehen: https://www.bundestreffen2018.de/programm) .

Zwischendurch gab es genug Zeit für fröhliches Meet and Greet mit alten Bekannten aus anderen freien Schulen und neue Kontakte wurden geknüpft. Und für uns zum Reden, Reden und Reden.

wuelfrath-schulgebaeude-innen-3

Rauchen war nur an ganz geheimen Stellen auf dem Schulgelände möglich. Der Rauchort aber ein guter Treffpunkt! So haben wir mit den wirklich großartigen Köchen, dem Hausmeister und dem Schulmaler geraucht und geschwatzt. Dabei deutlich gemerkt, wie verbunden alle mit dieser Schule sind. Wir haben mit dem unglaublichen „Bildungsphilosophen“ Reinhard Kahl Ideen ausgetauscht und Kontakte geknüpft. Wie gerne würden wir ihn in die Kischu einladen!
Das Essen…..! Die Schule bietet täglich 2x Frühstück und 1x Mittagessen an. Das Essen ist sehr gut und wird frisch zubereitet. Wir bekamen großartiges Festessen, das gut gelaunt und sehr ästhetisch präsentiert wurde. Auch hier waren wir beeindruckt und etwas sprachlos…Das Schulgeld in Wülfrath ist jedoch höher als bei uns und das Essen ebenfalls laut. Irgendwas muss ja trösten! Wir haben uns sehr willkommen gefühlt, sind in Anregung geschwommen, hatten mal Zeit zu diskutieren und haben das auch exzessiv getan. Wir haben Ideen mitgenommen, die wir im Team besprechen und auch mit euch Eltern teilen möchten. Sprecht uns gerne an!

Filmchen über die Schule gibt es hier: https://fasw.de/grundschule

Philine

Links zum Thema:

• BFAS unterstützt: #unteilbar >
• Grundsätze freier Alternativschulen
• Wuppertaler Thesen